Dämonen und geheime unterirdische Basen: ein Staatsgeheimnis. Ermordeter Wissenschaftler sagte aus.

laurentglauzy1@gmail.com

Phil Schneider starb am 11. Januar 1996 im Alter von 49 Jahren auf mysteriöse Weise in Oregon. Er ist der Mann, der die Verschwörung der US-Behörden mit den Außerirdischen aufgedeckt hat.

Diese Information gewinnt an Wert, wenn wir uns klarmachen, dass die Außerirdischen nur Dämonen sind, die diese Form angenommen haben. Diese Falle wird durch Science-Fiction verstärkt, die dazu dient, nicht-christliche Idioten zu täuschen. Science-Fiction ist in den Händen der Illuminaten, um die Massen zu kontrollieren. Sie nutzten sie auch, um die Atomkraft durch den Film « Das China-Syndrom » und die Katastrophe von Three Mile Island, die sich am 28. März 1979, eine Woche nach der Veröffentlichung des Films, ereignete, zu diskreditieren. Atomkraft ist die billigste fossile Energie. Mit 30 Euro könnte man den Energiebedarf eines Mannes für sein ganzes Leben decken. Atomkraft, so wird uns gesagt, zerstört die Natur für mindestens 200.000 Jahre. Tschernobyl ist heute ein Urwald und die Bauern, die sich dort niederlassen, erfreuen sich bester Gesundheit. Der Unfall von Tschernobyl ist eine riesige, von der Öllobby und den sogenannten Umweltschützern organisierte Montage. Hinzu kommt, dass die Nobelpreisträgerin Marie Curie mit Uran zur Behandlung von Krebs arbeitete. Und was ist mit Professor Galen Winsor, einem Physiker und Fachwissentschaftler vom hohem Niveau der Atomindustrie, der, um seine Harmlosigkeit zu beweisen, Nuklid schluckt (Video: https://www.youtube.com/watch?v=nDvk-8WYxYk). Wie beim Uran hat die Science-Fiction die « Außerirdischen » geschaffen, um die Welt der Dämonen und ihre Verbindungen zu den geheimen Eliten dieser Welt zu verbergen und die Köpfe der Massen zu kabalisieren.

In meinem Buch « Außerirdische, die Boten des New Age » lege ich kristallklar dar, dass es keine Außerirdischen gibt. Sie sind lediglich als Außerirdische verkleidete Dämonen. Die Außerirdischen in der Science-Fiction tragen übrigens dämonische Namen: Astarte, Astarose, Annunakies (Wächter der Hölle in der Zivilisation von Sumer), Semjase usw.

In Wirklichkeit arbeiten die Illuminaten mit den Dämonen zusammen. Außerirdische sind nur eine Lüge der 13 satanischen Blutlinien, zu denen die Rockefellers, Rothschilds und Morgans gehören, die Experimente wie Crop Circles, Entführungen und tote Tiere, die ihre Organe ohne Narben verloren haben, durchführen. Dieses Wissen wird von den Dämonen durch Magie und Ritualverbrechen vermittelt. Die gesamte Macht der Elite beruht auf diesen Verbindungen zu den Dämonen. Der Pseudopapst Benedikt 16 stammte von neun Rabbinern ab, darunter der satanistischste Rabbiner in der Geschichte des Rabbinats, Rabbi Loew, der den Prager Golem erfunden hat. Alles wird von Padre Pios geistlichem Sohn Don Luigi Villa dargelegt, der vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil für den vatikanischen Geheimdienst gearbeitet hatte. Dieser hochrangige Priester legte dar, dass keine Mitra von Benedikt 16 ein katholisches Symbol zeigt. Im Gegenteil: Am Tag seiner Inthronisierung trägt er den Pan-Dämon, den Lieblingsdämon des größten satanistischen Magiers, Aleister Crowley, der den 33. Grad der Freimaurerei erreicht hat und zugeben muss, dass er jährlich mehr als 100 Kinder pro Jahr opfert (vgl. Laurent Glauzy, Pédosatanisme et Franc-maçonnerie, l’autel des élites, Pädosatanismus und Freimaurerei, der Altar der Eliten).

Kommen wir zurück zu Phil Schneider.

1995 hielt dieser bis dahin unbekannte Ingenieur-Geologe einen Vortrag, in dem er die geheimen unterirdischen Basen erwähnte, für die die US-Regierung einen großen Teil ihres Budgets aufwendet.

Phil Schneider war Geologe und Ingenieur. Er arbeitete 17 Jahre lang an sogenannten « schwarzen » (als geheim eingestuften) US-Projekten. Unter den Verschwörungstheoretikern gilt er als einer der bedeutendsten Whistleblower der Geschichte. In den 1990er Jahren fasste Schneider den Entschluss, der Öffentlichkeit alles zu erzählen, was die US-Behörden verschwiegen. Im Jahr 1995 hielt er auf der Preparedness Expo eine Überraschungsrede, in der er über die Neue Weltordnung und die Verbindungen der US-Regierung zu « Außerirdischen » sprach. Mit diesem Wort müssen wir also durchaus Dämonen meinen. Und, dieses Geheimnis nimmt eine ganz andere, viel wichtigere Natur an.

Weniger als sechs Monate nach diesem Vortrag wurde Phil Schneider mit einer Klaviersaite um den Hals tot in seiner Wohnung aufgefunden. Außerdem war Phil Schneiders Körper in einem so schlechten Zustand, dass Personen, die mit den Ermittlungen vertraut waren, andeuteten, dass er vor seinem Tod offenbar brutal gefoltert worden war. Die offizielle Todesursache war jedoch Selbstmord. So wie es üblich ist. Außerdem ahnte Phil Schneider von Anfang an, dass er in Gefahr war, zu sterben.

Er hatte seiner Familie und seinen Freunden immer wieder gesagt, dass es eine Lüge sein würde, wenn man ihnen jemals sagen würde, dass er Selbstmord begangen hatte. Seine Enthüllungen waren eine echte Bedrohung für die Elite….

In seinem Bericht erklärte Schneider, dass er seit Jahren an der Einrichtung tiefer unterirdischer Militärbasen arbeitete, in denen unter anderem « außerirdische » Ausrüstung untergebracht wurde. Das bedeutet, dass es unter der Erde tatsächlich eine Welt voller Dämonen gibt, wie sie in der Bibel und von Jules Vernes in « Die Reise zum Mittelpunkt der Erde » beschrieben wird. Die riesigen Tiere dieses französischen Autors aus dem 19. Jahrhundert, der ein hoher Freimaurer war, sind lediglich dämonische Darstellungen, die es zu interpretieren gilt. Darüber hinaus können Dämonen auch andere Formen annehmen, alle Formen außer dem Lamm (dem Tier Christi). Man braucht nur den Bericht eines Missionspriesters zu lesen, der 1950 veröffentlicht wurde, aber 1930 geschrieben wurde: « Ein Priester bei den Papua ». Die Menschen verändern ihre Gestalt und verwandeln sich in riesige Vögel wie den Kasuar, um die Berge zu überqueren. In Rumänien gibt es zahlreiche Erzählungen über Schweine, die nachts einen einsamen Wanderer verfolgen. Das ist Satanismus auf höchstem Niveau, den die katholischen Missionare mit Exorzismen bekämpften. Es ist die einzige Religion, die auch die einzige Wunderreligion ist, die Missionare von dieser Qualität hervorgebracht hat. Die katholische Religion ist auch die einzige, die Heilige hat, deren Körper mehr als 500 Jahre nach ihrem Tod noch völlig intakt ist. Die protestantischen Missionare warteten währenddessen auf die Erfindung des Fernsehens, Hubschrauber und Dollars, um loszuziehen und zu evangelisieren und zu versuchen, die Verwüstungen, die von der satanischen Sekte des Zweiten Vatikanischen Konzils angerichtet wurden, wieder gut zu machen.

Wir müssen uns also darüber im Klaren sein, dass Dämonen auch die Gestalt von Außerirdischen annehmen können. Das ist der Grund, warum wir noch nie einen Außerirdischen studieren konnten. Da die Bevölkerung jedoch ignorant ist und nichts über Theologie weiß, haben die Dämonen ein leichtes Spiel, diese gefügigen Massen zu täuschen, die bereit sind, alles und vor allem alles zu glauben.

Phil Schneider behauptete, dass die US-Behörden seit 1909 von der Existenz von « Außerirdischen » [Dämonen] wussten und sich sehr bemüht hätten, diese Information vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Er behauptete außerdem, dass jedes Jahr mehr als 500 Milliarden US-Dollar für geheime Projekte bereitgestellt werden, die sich mit außerirdischen Themen befassen. Und dass 28% des amerikanischen Bruttosozialprodukts für den Bau von unterirdischen Basen verwendet werden.

Dieses « schwarze Budget », wie er es nannte, wird vor dem Kongress völlig verborgen. Es besteht kein Zweifel daran, dass diese Projekte bis heute fortgesetzt werden.

Hier sind die acht Kernaussagen von Phil Schneiders Rede aus dem Jahr 1995, also wenige Wochen vor seinem Tod:

1-Schneider zufolge gab es 1995 in den USA 131 aktive geheime unterirdische Basen und weltweit etwa 1.477 unterirdische Basen. Jede Basis kostete durchschnittlich 17 bis 19 Milliarden US-Dollar (in der Währung von 1995) und ihr Bau dauerte ein bis zwei Jahre, wobei fortschrittliche Bautechniken wie Verglasung und Laserschmelzen von Gestein zum Einsatz kamen. Schneider erklärte, dass diese Stützpunkte riesig seien und Tausende und Abertausende von Soldaten und Dienstpersonal enthielten. Wir können logischerweise davon ausgehen, dass Trump und Putin diese Macht der von Dämonen bevölkerten Tunnel bekämpfen, um die Kabalen zu Fall zu bringen.

PHIL SCHNEIDER -ERMORDET, WEIL ER DIE VERBINDUNG ZWISCHEN OKKULTEN ELITEN, DÄMONEN UND DEM ORGANHANDEL AUFGEDECKT HATTE.

2-Magnetschwebebahnen verbinden alle Stützpunkte in den USA zu einem riesigen Transportsystem, das unglaublich hohe Geschwindigkeiten erreichen kann. Das sehen wir im Science-Fiction-Film « Hunger Games », in dem eine fliegende Untertasse auftaucht und der Präsident « Coriolanus Snow », ein Anagramm von Coronavirus, heißt. Die neue Hauptstadt Kasachstans, die zusammen mit der Ukraine Sitz des Chasarenreiches, der Vorfahren der Illuminaten, ist, wie Astana, ein Anagramm des Satans. Ihre Pyramidenarchitektur lässt keinen Zweifel an den Plänen der Elite in dieser Hauptstadt.

Phil Schneider behauptet, dass es eine andere Welt gibt, die mit Menschen und « außerirdischen » Lebensformen gefüllt ist.

3-Area 51 ist in Wirklichkeit ein Komplex aus neun tiefen unterirdischen Basen, in denen über 18.000 Arbeiter leben, deren Leben stark reglementiert und vollständig klassifiziert ist.

4Im Jahr 1954 unterzeichnete die US-Regierung ein Abkommen mit den « Außerirdischen » (Dämonen), das ihnen die Erlaubnis gab, im Austausch für technologisches Wissen Experimente an Menschen und Tieren durchzuführen. Dieses Abkommen, das als Vertrag von Granada bekannt ist, ist ein gut dokumentiertes Ereignis.

Die ursprünglichen Bedingungen dieses Abkommens besagten, dass nur eine kleine Anzahl von Personen entführt werden durfte, dass sie an den Ort zurückgebracht werden mussten, an dem sie gefunden worden waren, und dass ihre Erinnerungen an den Vorfall gelöscht werden mussten. In meinem Buch « Außerirdische, die Boten des New Age » wird dargelegt, dass die von sogenannten Außerirdischen entführten Personen bezeugen, dass sie Außerirdische gesehen haben, die an ihnen experimentiert haben. Aber keine dieser entführten Personen hat ein Feuerzeug oder ein Souvenir von einer fliegenden Untertasse mitgebracht. Die Zeitung « Le Monde » berichtet ebenfalls über diese Techniken zur Implantation falscher Erinnerungen. In meinem Buch wird auf alles Bezug genommen. Ich möchte darauf hinweisen, dass hochrangige Freimaurer, die über die Lügen der Außerirdischen Bescheid wissen, das Buch gekauft haben, um meine Quellen zu kennen.

Phil Schneider legt dar, dass die « Außerirdischen » auch eine Liste der Personen, die sie entführten, vorlegen mussten. Nach einigen Jahren wurde jedoch klar, dass die « Außerirdischen » viel mehr Menschen entführt hatten, als sie ursprünglich vereinbart hatten.

5-Es gibt elf verschiedene außerirdische Rassen auf der Erde. Zwei dieser Rassen sind wohlwollend. Diese Rassen sind nichts weiter als Lügen des Teufels, um die Menschen weiter zu täuschen und sie dazu zu bringen, an ein anderes Leben zu glauben. Das ist völlig unmöglich, denn die Bibel erwähnt nur, dass unser Herr Jesus Christus auf die Erde kommt, um die Erbsünde zu erlösen, die die gesamte Schöpfung beeinflusst hat. Aber auch hier glauben die Dummköpfe (die man durch die Kabalisierung ihrer Köpfe mit Alien-Lügen und Science-Fiction entmündigt hat) alles, nur nicht das Wahre. Die satanische und freimaurerische Logik wirkt auf die gleiche Weise. Sie lässt alle Irrtümer und Lügen zu, mit Ausnahme der traditionellen katholischen Religion, der einzigen Religion der Wunder. Calvin, dessen richtiger Name Cohin war, hatte in der Republik Amsterdam alle Kulte außer der katholischen Religion zugelassen.

6- Phil Schneider erklärte: « Die Neue Weltordnung und die Pläne der Außerirdischen sind ein und dasselbe ».

Schneider beschreibt das außerirdische Programm als « vollständige Übernahme dieses Planeten, was den Tod von 5/6-7/8 der Weltbevölkerung bis 2029 zur Folge haben wird ». Wie es der Zufall will, ist dies auch der Plan des « Lucifer Trust » im Jahr 1920, der von der hochgradigen Freimaurerin und Illuminatin Helena Blavatsky, einer weiteren Ukrainerin, gegründet wurde. Blavatsky wurde nämlich am 31. Juli 1831 in Dnipro in der Ukraine, dem Reich der Chasaren, geboren. Was für ein seltsamer Zufall zwischen Dämonen, Chasaren, Kabalen und einer glühenden Verfechterin der Lüge von den « Außerirdischen ». Wir verstehen, warum die gesamte globale freimaurerische und satanistische Elite Putin in der Ukraine-Frage angreift. Diese Ukraine, von der Joe Biden Unternehmen besitzt, wird von der talentlosen satanistischen Künstlerin Mariana Abramowitsch verteidigt. In der Ukraine befinden sich auch die größten Massengräber Europas, in denen Leichen ihrer Organe beraubt worden waren. Und die Ukraine, die wie Kasachstan die größten Unternehmen zur Schaffung von Kryptowährungen bietet, war das geheime Labor einer Diktatur, die sich auf neue Technologien stützt.

Offensichtlich wird die Übernahme der Kontrolle durch die als « Außerirdische » getarnten Dämonen zur Schaffung einer Weltregierung führen und aller Wahrscheinlichkeit nach das Ende der Freiheit, wie wir sie kennen, bedeuten. In meinem Buch « Außerirdische, die Boten des New Age » lege ich dar, dass Magier der Wissenschaft mit Dämonen zusammenarbeiten, um deren « Wissen » zu erfahren.

EIN DÄMON, DER DIE GESTALT EINES AUSSERIRDISCHEN ANGENOMMEN HAT.

7. Phil Schneider bezeugt, dass « mindestens neun Rassen von außerirdischen Wesen die Menschen als ihre Nahrungsquelle betrachten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie alle Kannibalen sind ». Diese Aussage erinnert an die Aussage des Adrenochroms. Phil Schneider erklärt, dass sie, anstatt Menschenfleisch zu sich zu nehmen, aus den Sekreten menschlicher und tierischer Drüsen eine Vitaminmischung herstellen, die sie ihrer Nahrung beifügen, und einige außerirdische Rassen können eine drogenähnliche Wirkung des aus dem menschlichen Körper extrahierten Adrenalins verspüren. Wir können uns also gut vorstellen, dass unterirdische Gänge Orte der interdimensionalen Verbindung sind, so wie früher die Höhlen. In meinem Buch « Die Giganten und Atlantis » lege ich dar, dass die größten Wörterbücher der 1960er Jahre die Theorie von Höhlen als Ort des Schamanismus erwähnten. Dieser Begriff wurde ab den 1980er Jahren endgültig ausgelöscht. Nun ist es aber merkwürdig, dass Höhlen eine perfekte Akustik aufweisen. Der Radiosender France Inter hat sogar eine Sendung zu diesem Thema gemacht. 1907 stirbt der Jesuitenpater Manwel Magri ohne Grund am 29. März 1907 im Alter von 56 Jahren, nachdem er das Hypogäum Hal Salflieni entdeckt hat. Er zeichnet die ersten Pläne. Er legt dar, dass diese dreistöckige unterirdische Höhle auch eine perfekte Akustik bietet. Hat er aus diesem Grund das Geheimnis der Geheimnisse entdeckt? Die Höhlen wurden mithilfe hoch entwickelter Technologien bearbeitet, wie die tausend Statuen auf den Osterinseln. In « Kritias » legt Platon dar, dass der Berg für den Bau von König Poseidon auf der Insel Atlantis geschliffen wurde. Die Wahrheit wird in meinem Buch über Riesen und Atlantis dargelegt. Die prähistorischen Zeichnungen befinden sich nicht an den Eingängen der Höhlen, sondern an den dunkelsten und unzugänglichsten Stellen. Die Urzeit hat es nie gegeben. Die Höhlen waren unterirdische Gänge, die zur Kommunikation mit Dämonen dienten, die ihr « Wissen » mitbrachten und in denen Opfer dargebracht wurden. Es sei daran erinnert, dass die Zeichnungen der Höhlenmalerei so komplex sind, dass sie heute mit keiner Technik reproduziert werden können. Der erste amerikanische Nobelpreisträger für Physik Frederick Soddy legt dar, dass die Technologie der atlantischen Zivilisation der heutigen überlegen war. Dasselbe gilt für die Pyramiden, von denen die größten in China und Bosnien und nicht in Ägypten stehen. Die Pyramiden waren nie die Gräber von Pharaonen, sondern riesige Batterien, die mit den Energien des Kosmos verbunden waren, und Orte satanischer Initiationen. Ihre Konstruktion belegt dies: Alles geschah durch Teleportation, wie arabische Wissenschaftler bereits im 9. Jahrhundert.

8. Sechzehn Tage vor seinem ersten öffentlichen Auftritt wurde Schneider von jemandem angegriffen, den er als FBI-Agenten identifizierte. Dieser Mann verletzte Schneider an der Schulter und als Reaktion darauf schoss Schneider und tötete ihn. Als er dies jedoch direkt dem FBI berichtete, erhielt Schneider die Antwort, dass sie nichts darüber wüssten.

Seit dem Bericht wurde Schneider mindestens elf Mal angegriffen.

Er behauptete auch, dass Regierungsbeamte versucht hätten, seine Tochter zu entführen, dass diese Versuche aber dank der heldenhaften Taten seiner Ex-Frau gescheitert seien.

Phil Schneider hatte sehr wohl verstanden, dass die Illuminaten mit Dämonen zusammenarbeiteten, mit Intraterrestrischen, wie sie in der Bibel dargestellt werden. Die Science-Fiction verschweigt diese Wahrheit. Und: Wissenschaftler, die diese Wahrheit aufdecken, werden ermordet.

300 Seiten + 70 farbige Seiten

30 € + 8 € Versandkosten

laurentglauzy1@aymericbonberger

Un commentaire

Laisser un commentaire